Vitalstofftherapie

…überernährt und trotzdem unterversorgt

Auch wenn die Ernährung dem Bedarf und der Lebenssituation des Einzelnen angepasst ist, sind heute aufgrund der vielfältigen Umwelt- und Stressbelastungen, die Auslaugung der Böden und die langen Transportwege dafür verantwortlich, das mit der Nahrung nicht alle wichtigen Vitalstoffe, Mineralien und Spurenelemente aufgenommen werden können.
Wir benötigen die Vitalstoffe jedoch für die Aufrechterhaltung von Leistungsfähigkeit, Stoffwechsel, Entgiftung und Regeneration. Dabei ist es besonders wichtig, dass Sie auf bestmögliche Qualität achten. Vitalstoffe werden in allen Stoffwechselprozessen und in jeder einzelnen Zelle benötigt. Nur ein Organismus, der optimal versorgt ist, kann richtig funktionieren.

Diagnostik
Für die Diagnostik bedarf es zum einen einer umfassenden Befragung aller relevanten Aspekte, einer sogenannten Anamnese und gegebenenfalls einer Laboruntersuchung.
Besteht ein erhöhter Verbrauch an lebenswichtigen Vitalstoffen bedingt durch Lifestyle, Medikamenteneinnahme, angeborenen Stoffwechselerkrankungen?
Werden ausreichend gesunde Öle, Vitamine – und Mineralien über die Ernährung und/oder eventuell Vitalstoffe zugeführt?
Bestehen Erkrankungen, die an einen Mangel denken lassen, zum Beispiel chronische Durchfälle, Burnout und andere?

Therapie
Therapeutisch sollte neben dem gezielten Auffüllen der Defizite eine Optimierung der Ernährung erfolgen. Bei schweren Erkrankungen kann es notwendig sein, wichtige Vitamine, Mineralien und Aminosäuren als Infusionen zu verabreichen, häufig reicht die Einnahme von Vitalstoffen aus. Ich schaue auch immer nach der Darmfunktion, um sicherzustellen, dass dieser auch in der Lage ist, die angebotene Nahrung und ggf. Vitalstoffe aufzunehmen.